Fida Emams (Melika Foroutan) Tochter Aline ist in Gefahr. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/ZDF/Fabio Eppensteiner“

 

 

Mainz (ots) – Staatsanwältin Fida Emam (Melika Foroutan) wird in „Wiener Blut“ (Montag, 2. November 2020, 20.15 Uhr) zu einem vermeintlichen Suizid gerufen. Dieser steht in Zusammenhang mit einem radikal islamischen Verein – ausgerechnet für diesen hegt Fidas Tochter Aline (Noelia Chirazi) mehr als nur Sympathien. In dem „Fernsehfilm der Woche“ sind Melika Foroutan, Noelia Chirazi, Charlotte Schwab, Harald Windisch, Martin Niedermair, Harald Schrott, Florian Teichtmeister, Stipe Erceg und andere zu sehen. Regie führte Barbara Eder nach dem Drehbuch von Martin Ambrosch.

Noelia Chriazi gibt in diesem ZDF/ORF-Thriller ihr Spielfilm-Debüt und wurde dafür 2020 mit der „Romy“ als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet.

Ansprechpartnerin: Elisa Schultz, Telefon: 089 – 9955-1349;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131
– 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wienerblut

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/wiener-blut/

https://twitter.com/ZDFpresse Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.