Thomas Kertez (Kad Merad) und seine Frau Alice (Laurence Arné) führen eine harmonische Ehe und bieten ihrem Sohn Romain (Gaspard Pasquet) ein glückliches Zuhause. / Nutzung des Fotos nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

Mainz (ots) –

In dem Psychothriller „Stiller Verdacht“ von Regisseur Christophe Lamotte ist der französische Schauspieler Kad Merad, der in Deutschland vor allem durch die Komödie „Willkommen bei den Sch’tis“ bekannt ist, in einem ungewohnten Genre zu sehen: Er spielt einen Familienvater, der des Mordes verdächtigt wird. Das ZDF zeigt die Free-TV-Premiere am 7. Juni 2021, 22.15 Uhr, im Montagskino. Nach der Ausstrahlung ist der Film 30 Tage lang in der ZDFmediathek abrufbar.

Thomas (Kad Merad) und Alice Kertez (Laurence Arné) leben mit ihrem Sohn gut integriert in einem kleinen französischen Küstenort. Alice und eine Freundin arbeiten dort zusammen als Ärztinnen. Thomas kam als Waisenkind aus Russland, hat aber sämtliche Kontakte dorthin abgebrochen. Eines Tages bekommt er eine polizeiliche Vorladung, kurz darauf folgt eine Hausdurchsuchung: Kommissarin Sophie Lancelle (Géraldine Pailhas) verdächtigt Thomas, ein lange gesuchter Familienmörder zu sein. Nach einer Gesichtsoperation könnte er sich vor seiner Heirat mit Alice eine neue Identität zugelegt haben. Von nun an gehen Freunde und Kollegen auf Distanz, die Familie erhält Drohanrufe. Alices Zukunft als Ärztin steht auf dem Spiel. Von der Kommissarin angestachelt, forscht Alice – tief verunsichert – selbst nach. Doch dann taucht völlig überraschend eine Zeugin auf, die Thomas‘ Herkunft bestätigt. Der schlimme Verdacht scheint sich in Luft aufzulösen …

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/stillerverdacht

„Stiller Verdacht“ steht für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten zur Ansicht im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://zdf.de/filme/montagskino/stiller-verdacht-102.html

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.