Mit ihrer Freundin Mica erlebt Micaela erstmals unbeschwerte Tage ganz ohne Leibwächter. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung. Keine Rechte für Social Media / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/3sat/Verena Kuri“

 

 

Mainz (ots) – Der Dokumentarfilm „Ab 18! – Die Tochter von …“ (Deutschland 2019, Produktion: Joakim Demmer Film & TV Produktion, Redaktion: Nicole Baum) von Joakim Demmer und Verena Kuri in Zusammenarbeit mit Chiara Minchio erhält den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2020 in der Kategorie Kurzfilm. Der Film entstand als ZDF/3sat-Auftragsproduktion für die 3sat-Dokumentarfilmreihe „Ab 18!“, die seit 2013 mittellange Dokumentarfilme präsentiert, die in die Erlebnis- und Gefühlswelt junger Erwachsener eintauchen und Geschichten vom Erwachsenwerden heute erzählen. Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ehrt im Rhythmus von zwei Jahren Regisseurinnen und Regisseure sowie Autorinnen und Autoren, die sich mit ihren Kino-, Fernseh- und Filmproduktionen in herausragender Weise mit dem Thema Menschenrechte auseinandersetzen.

Als Micaela Verón ganz klein war, wurde ihre Mutter entführt und tauchte nie mehr auf. Dieser Einschnitt hat Kindheit und Jugend der Argentinierin geprägt. Doch die junge Frau will nicht mehr nur „die Tochter von“ sein. Der Film „Ab 18! – Die Tochter von …“ zeigt, wie sie sich nach und nach ihre Stimme nimmt, um erstmals ihre eigene Erzählung zu formulieren. Die Menschenrechts-Filmpreis-Jury beeindruckte die konsequente Machart der Produktion, deren starke Protagonistin als Taktgeberin des Films fungiere. Der Film zeige mehrdimensional, was es heißt, in einer Diktatur zu leben, er berühre und halle lange nach. Zudem war die Jury sehr überzeugt von der Brückenfunktion des Films: „Obwohl der Film die Vergangenheit als Ausgangspunkt hat, schafft er es, in die Zukunft zu schauen, und stellt hierbei eine selbstermächtigte junge Heranwachsende in all den Facetten dar, das ist großartig.“

Der Film, der in diesem Jahr schon mit dem Grimme-Preis in der Kategorie Kinder & Jugend ausgezeichnet wurde, ist noch bis zum 5. November 2020 in der 3sat-Mediathek unter https://3sat.de/film/ab-18/ab-18—die-tochter-von-100.html abrufbar.

Sechs neue Produktionen aus der Reihe „Ab 18!“ zeigt 3sat am Montag, 26. Oktober 2020, ab 22.30 Uhr, und Montag, 2. November 2020, ab 22.25 Uhr in seinem Programm.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/ab18

Weitere Informationen zu neuen Dokumentarfilmen der Reihe im 3sat-Pressetreff: https://kurz.zdf.de/s6K/

Weitere Filme aus der Reihe in der 3sat-Mediathek: https://3sat.de/film/ab-18

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.