Thomas Gottschalk ist der Gastgeber der OPUS KLASSIK-Verleihung aus dem Konzerthaus Berlin. / Nutzungszeitraum bis 01.09.2021 / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/ZDF/Tobias Schult“

 

 

Mainz (ots) – Am Sonntag, 18. Oktober 2020, überträgt das ZDF um 22.15 Uhr die Verleihung des „OPUS KLASSIK 2020“ aus dem Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt. Durch das Programm führt Thomas Gottschalk. Die Sendung findet in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen statt: der Coronakrise und ihren Auswirkungen auf Künstler und Kultur.

Das ZDF hat auf Grundlage der geltenden Verordnungen des Landes Berlin sowie des Konzerthauses ein Hygienekonzept erstellt. So können bei dem Klassik-Event des Jahres rund 250 Gäste im Publikum live dabei sein. „Die Verleihung soll auch als mediales Forum dienen, das den Blick auch auf die Probleme von Musikerinnen und Musikern in Pandemiezeiten lenkt“, erklärt Tobias Feilen, Leiter der ZDF-Redaktion Musik und Theater. „Dies spiegelt sich besonders in einem Sonderpreis wider, der in diesem Jahr als Publikumspreis vergeben wird.“

Unter dem Motto „Klassik verbindet“ wird eine herausragende Kreativleistung während der Coronakrise gewürdigt. Der Preisträger geht aus einer von der Jury kuratierten Liste von sechs vorgeschlagenen Projekten hervor: die täglichen Social-Media-Konzerte und Open-Air-Auftritte des französischen Cellisten Gautier Capuçon, die Geisterkonzerte der Berliner Philharmoniker, die mobile Bühne der Staatsoper Stuttgart, der Bodypercussion-Workshop für zu Hause von Martin Grubinger, der Livestream mit der Johannes-Passion vom Bachfest Leipzig in mehr als 70 Länder sowie der größte virtuelle Chor Deutschlands #zusammenSINGENwirSTÄRKER. Die Entscheidung über den Sonderpreisträger fällt im Rahmen einer Online-Abstimmung unter https://opusklassik.zdf.de von Freitag, 25. September 2020, 10.00 Uhr, bis Sonntag, 4. Oktober 2020, 0.00 Uhr.

Bereits zum dritten Mal werden bei der Verleihung außerordentliche musikalische Leistungen mit dem begehrten Klassikpreis ausgezeichnet: Anne-Sophie Mutter erhält die Trophäe als „Instrumentalistin des Jahres“, Jonas Kaufmann in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ und Diana Damrau für die „solistische Einspielung des Jahres im Fach Gesang“. Daniel Behle wird zum „Sänger des Jahres“ gekürt. Gleich zwei Künstlerinnen erhalten den OPUS KLASSIK als „Sängerin des Jahres“: Elina Garanca und Marlis Petersen. Es spielt das Konzerthausorchester Berlin unter der Leitung von Karina Canellakis.
Weitere Preisträger sind bereits am Samstag, 17. Oktober 2020, via Livestream ab 19.00 Uhr über https://zdfkultur.de oder https://opusklassik.zdf.de bei einem Kammerkonzert aus der Villa Elisabeth in Berlin zu erleben.

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 – 701-5380;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131
– 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/opusklassik2020

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/opus-klassik-2020/

https://twitter.com/ZDFpresse Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.