ARD ttt – titel thesen temperamente, sonntags um 23:05 Uhr im Ersten.
Max Moor gibt Informationen über aktuelle Ereignisse und wichtige Trends im deutschen und internationalen Kulturleben. ttt stellt Künstler aller Genres in den Mittelpunkt der Betrachtung, macht Kunst optisch erfahrbar, zeigt Zusammenhänge auf und stellt den Wettstreit der Meinungen in der Kulturszene dar.
© ARD/Herby Sachs – honorarfrei, Verwendung nur im Zusammenhang mit o.g. Sendung bei Nennung: „Bild: ARD/Herby Sachs“ (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/59004302, Fax089/5501259 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

München (ots) – Die geplanten Themen:

Hollywoodstar Matthew McConaughey exklusiv in „ttt“

In seinem Buch „Greenlights“ erzählt er von den Abenteuern seines Lebens

Der Schauspieler Matthew McConaughey, der es aus einfachsten Arbeiterverhältnissen bis in die erste Liga der amerikanischen Schauspieler schaffte und zum Oscar sogar, hat ein Buch geschrieben. Doch wer Innenansichten aus Hollywood erwartet, wird – zum Glück – enttäuscht. Seine Karriere, seine Rollen wie in der herausragenden Serie „True Detective“ oder in Filmen wie „Interstellar“ oder „Dallas Buyers Club“, die großen Regisseure: nur Randerscheinungen. Glamour und Gossip, Affären mit anderen Stars, die es durchaus gab: nicht sein Fokus.

Es sei eben keine Autobiographie, sagt McConaughey selbst über sein Buch „Greenlights“, und doch geht es darin um nichts anderes als: sein Leben. Aber auch um Werte, die ihn im Leben weitergebracht haben. McConaughey erzählt mit so lapidarer wie kunstvoller Sprache von seinem Werden und Aufwachsen im texanisch-irischen Familienkosmos. Mit viel Humor und größtmöglicher Offenheit, quasi rücksichtslos, schildert er schamvolle, intime, unvorteilhafte Erlebnisse, aber auch Heldenreisen und Happy Endings. „Greenlights“, der Titel seines Buches, meint das grüne Licht einer Ampel. Sein Leben, so komme es McConaughey vor, sei bislang ein Ritt auf der grünen Welle gewesen. Denn selbst wenn zwischendurch die Lebensampel auf gelb oder gar rot gesprungen sei, habe sich dieses Ausbremsen im Nachhinein doch als das erwiesen, was ihn weiterkommen ließ. Mit Metaphern wie dieser und vielen Aphorismen und Tagebuchweisheiten wirkt McConaugheys Buch auch wie ein Lebensratgeber. Andere, sagt er, sollen aus seinen Fehlern und Einsichten lernen können. Da überrascht es fast nicht, dass er sich, wie er „ttt“ im Interview erzählt, auch einen anderen Beruf als den des Schauspielers vorstellen kann: Prediger.

„ttt“ hat Matthew McConaughey für sein einziges deutsches Fernsehinterview in seinem texanischen Zuhause getroffen.

Außerdem bei „ttt“:

„Das Zeitalter der Einsamkeit“ – Die renommierte Ökonomin Noreena Hertz über eines der größten Probleme unserer Zeit

Studien zeigen: Wer einsam ist, handelt aggressiver und weniger empathisch. Und dieses Gefühl ist nicht nur für den Einzelnen ein großes Problem. Es ist auch politisch ein hochbrisantes Phänomen, vielleicht neben dem Klimawandel das bedrohlichste unserer Zeit. Das sagt die international bekannte Ökonomin Noreena Hertz, die am renommierten University College London lehrt und Einsamkeit auch als politisch relevante Kategorie erforscht. „ttt“ hat die Frau, die jeden TED-Talk zum Ereignis macht, in London getroffen.

Die intellektuelle Handfeuerwaffe Sophie Passmann – Über ihr Buch „Komplett Gänsehaut“, Privilegien, Pop und Aktivismus

„Es sind übrigens immer die weißen Systemgewinner und westdeutschen Harmonieopfer, denen unterstellt wird, die Stimme ihrer Generation zu sein oder das zu erleben, was angeblich alle durchmachen.“ Das schreibt Sophie Passmann in ihrem neuen Bestseller „Komplett Gänsehaut“. Das Buch ist keine Autobiographie und kein Roman, es ist eine wütende literarische Feldforschung über das linksliberale Bildungsbürgertum. „ttt“ hat Sophie Passmann in ihrer Wahlheimat Berlin getroffen und mit ihr über ihr Milieu und Klassismus, übers Jungsein und Älterwerden und über Feminismus im Internet gesprochen.

Der Pop-Superstar Dua Lipa – Was sie bewegt, und was sie bewegen will

Dua Lipa ist die größte Disco-Königin der Gegenwart. Auf ihrem gerade neu aufgelegten und großzügig ergänzten Meisterwerk „Future Nostalgia“ vereint sie den pumpenden Bass der goldenen Disco-Ära mit Texten voll pointiertem Empowerment. Die Botschaft: Frauen, seid stark, lasst euch nichts gefallen! „ttt“ hat mit Dua Lipa über ihre Kindheit in London und Pristina und ihren mutigen Großvater gesprochen, über Wunden der Vergangenheit und das Versprechen der Zukunft.

Moderation: Max Moor

Redaktion: Nora Binder und David Gern (hr)

„ttt – titel thesen temperamente“ ist am Sendetag ab 20:00 Uhr in der ARD-Mediathek verfügbar.

Im Internet unter www.DasErste.de/ttt

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.