ARD/MDR POLIZEIRUF 110: TOD EINER TOTEN, am Sonntag (20.09.20) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Der Spürrhund macht Marie (Madeleine Tanfal) Angst, Brasch (Claudia Michelsen) beruhigt sie, Werner (Christian Kuchenbuch) lässt Lobrecht und Lemp gewähren.
© MDR/filmpool fiction/Stefan Erhard, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung „Bild: MDR/filmpool fiction/Stefan Erhard“ (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder – 6463 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/filmpool fiction/St. Erhard“

 

 

Leipzig (ots) – PR 110 mit Claudia Michelsen lockte 8,45 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer vor die Bildschirme

Primetimesieg des gestrigen Tages, bester Film der begonnenen Sonntagskrimi-Saison im Ersten und beste Reichweite aller Magdeburger Polizeiruf-Folgen:8,45 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (Marktanteil 26,6 Prozent) sahen den gestrigen Fall mit Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch und Felix Vörtler als Kriminalrat Uwe Lemp, in dem sich alles um den rätselhaften Fund einer ermordeten Mutter drehte, die allerdings bereits vor Jahren für tot erklärt wurde.

Auch in der jungen Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen überzeugte der spannende Krimi unter der Regie von David Nawrath und erzielte einen Marktanteil von 16,4 Prozent. Damit ist der Polizeiruf 110 das anziehungsstärkste 20.15 Uhr-Angebot des gestrigen Sonntagabends, sowohl für Publikum gesamt als auch für die Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Der Polizeiruf 110 „Tod eine Toten“ überflügelt mit seiner überdurchschnittlichen Reichweite auch die Akzeptanz des bisherigen Jahres auf dem Krimiplatz mit durchschnittlich 23,5 Prozent.

Das Drehbuch schrieben Paul Salisbury, David Nawrath und Michael Gantenberg. Der Polizeiruf 110 wurde von der Filmpool fiction im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste produziert.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.