Sven Plöger ist einer der bekanntesten Wettermoderatoren Deutschlands.
© SWR/Christian Koch, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung „Bild: SWR/Christian Koch“ (S2). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868 Fax: -929-22059, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/75892 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/SWR – Das Erste“

 

 

Baden-Baden (ots) – Als einer der bekanntesten Wettermoderatoren Deutschlands spricht Sven Plöger abends zu einem Millionenpublikum. Im Fernsehen vor der Wetterkarte zu stehen und die Hochs und Tiefs zu deuten, ist aber nur eine Facette seiner Arbeit als Medien-Meteorologe. Plöger hält jedes Jahr eine Vielzahl an Vorträgen in ganz Deutschland und nutzt diese Gelegenheiten, um mit den Menschen über eine große Frage dieser Zeit ins Gespräch zu kommen: Wie kann man den Wandel des Erdklimas soweit begrenzen, dass er die Menschheit nicht überfordert? Und welche Maßnahmen sind sinnvoll? In der SWR Youtube-Reihe „Sven Plögers Klimablick“ entwirft Plöger in neun Folgen seine Vision davon, wie wir es schaffen können, die Veränderung des Erdklimas nicht außer Kontrolle geraten zu lassen. Zu sehen ab 3. November 2020 mit drei Folgen pro Woche auf dem Youtube-Kanal der ARD und ab 15. November im Rahmen der ARD-Themenwoche #WIE LEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/ard/).

Mit neuen Denkanstößen und cleveren Tricks gegen den Klimawandel

In der SWR Produktion „Sven Plögers Klimablick“ erörtert Diplom-Meteorologe Sven Plöger wichtige Fragen rund um den Klimaschutz – sachlich, aber meinungsstark. Vom Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft, über die Wiedervernässung von Mooren bis hin zu einer völlig neuen Geschäftsordnung für die jährlichen Weltklimakonferenzen: An Fakten orientiert, gibt Sven Plöger frische Denkanstöße und spornt dazu an, das eigene Verhalten zu überdenken. Mit Zwang wird wenig auszurichten sein, ist seine Überzeugung. „Wir müssen uns austricksen, nur durch das clevere Setzen von Anreizen sind wir Menschen bereit, unser Verhalten auf Dauer zu ändern“, so Plöger.

Produktion mit „MrWissen2go“ Mirko Drotschmann und Objektiv Media

Der SWR produziert „Sven Plögers Klimablick“ gemeinsam mit der Produktionsfirma Objektiv Media GmbH des Youtubers Mirko Drotschmann. Drotschmann ist einem jüngeren Publikum deutschlandweit bekannt als „MrWissen2go“. Seine Produktionsfirma betreut bereits Youtube-Formate wie „Terra X Lesch&Co“ und den Youtube-Kanal der 3sat-Wissenssendung „Scobel“. Die neunteilige Reihe „Sven Plögers Klimablick“ wird für Youtube in Ultra HD (4K) mit dem kontrast- und farbreicheren HDR-Standard produziert. Mit drei Folgen pro Woche ist die Reihe im Youtube-Kanal der ARD und in der ARD Mediathek zu sehen. Die Ausstrahlungen in der ARD Mediathek erfolgen im Rahmen der ARD-Themenwoche 2020 (15. bis 21. November), die unter dem Motto #WIE LEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS (Federführung: rbb) steht und vor dem Hintergrund der Corona-Krise zeigen will, wie Menschen in allen wichtigen Lebensbereichen gemeinsam Strukturen überdenken, aus Erfahrungen lernen und neue Ansätze wagen.

Produktion und Ausstrahlung

„Sven Plögers Klimablick“ ist eine Produktion des SWR.

In drei Folgen pro Woche zu sehen ab 3. November 2020 auf dem Youtube-Kanal der ARD:

und ab 15. November in der ARD Mediathek.

Die Folgen der Reihe bei Youtube:

ab 3. November: So verdrehen Populisten die Debatte um den Klimawandel!

ab 5. November: Was bei den Klimakonferenzen gerade schiefläuft!

ab 8. November: Rettet die Moore!

ab 10. November: Klima ungleich Wetter

ab 12. November: Umweltsünde Fliegen

ab 15. November: Aus der Coronakrise für den Klimaschutz lernen?!

ab 17. November: So kann uns der Kapitalismus beim Klimaschutz helfen!

ab 19. November: Wir müssen in Zukunft anders bauen!

ab 22. November: Ist Sharing Economy wirklich klimafreundlich?

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: http://swr.li/klimablick-sven-ploeger

Fotos auch unter www.ard-foto.de (http://www.ard-foto.de)

Pressekontakt: Claudia Gabler, Tel. 07221 929 23273, claudia.gabler@swr.de (mailto:claudia.gabler@swr.de)

Original-Content von: SWR – Das Erste, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.