Schwein Paul ist schlau – wie ein Hund gehorcht er auf: Sitz! Platz! Und bleib! /Nutzung des Fotos nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

Mainz (ots) – Schweine und Menschen können miteinander kommunizieren. Die Borstentiere schaffen es, Zeitungen zu apportieren und Wäsche aufzuhängen. Am Sonntag, 23. Mai 2021, 16.30 Uhr, erforscht „planet e.“ im ZDF die unbekannte Welt der schlauen Schweine und fragt, welche Alternativen es zu deren nicht artgerechten Massenhaltung gibt. Die Doku „Sauschlau – Die unbekannte Welt der Schweine“ von Autor Julian Prahl steht ab Mittwoch, 19. Mai 2021, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Eine Studie von Budapester Verhaltensforschern belegt, dass Schweine im direkten Vergleich mit Hunden die geschickteren Problemlöser sind. Andere Schwein-Experten bescheinigen den Tieren ein sehr ausgeprägtes Sozialleben untereinander und hohe Bindungsfähigkeit an den Menschen. Neue wissenschaftliche Verhaltenstests im In- und Ausland zeigen, dass Schweine messbar Stress empfinden können und auch depressives Verhalten an den Tag legen, wenn sie keine Beschäftigung finden, keine Ansprache haben und Platzmangel herrscht.

Auch Mäster erkennen zunehmend die Bedürfnisse ihrer Schweine, nutzen die Intelligenz der Tiere und erlauben ihnen, ihren Lebensraum selbst zu gestalten. So richten die Schweine ihre Toilette an einem bestimmten Platz im Stall selbst ein, oder sie sorgen eigenständig für eine Dusche, indem sie eine Starttaste drücken. Das führt zu mehr Wohlbehagen im Schweinestall und erhöht das Tierwohl deutlich, selbst in der konventionellen Schweinehaltung.

11,9 Millionen Mastschweine lebten 2020 für die industrielle Fleischproduktion in Massentierhaltung. Die Intensivhaltung wird von Tierethikern und Wissenschaftlern immer stärker kritisiert, gerade weil das Schwein ein besonders reinliches, feinfühliges und hochintelligentes Tier ist.

Was sich in der Agrarpolitik und im Umgang mit der Massentierhaltung verändern muss, hat „planet e.“ im Mai in vier unterschiedlichen Dokus beleuchtet – „Sauschlau – Die unbekannte Welt der Schweine“ bildet den Abschluss. Die anderen drei Dokus, „Europas grüne Felder – Wohin steuert die Agrarpolitik?“, „Kokos oder Kuh? Der Hype um die neue ‚Milch'“ sowie „Das Hühner-Dilemma – Zwischen Tierwohl und Preisschlacht“, stehen weiterhin in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 -70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

„Sauschlau – Die unbekannte Welt der Schweine“ in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-sauschlau-100.html
„Das Hühner-Dilemma – Zwischen Tierwohl und Preisschlacht“ in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-das-huehner-dilemma-100.html
„Kokos oder Kuh? Der Hype um die neue ‚Milch'“ in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-kokos-oder-kuh-100.html
„Europas grüne Felder – Wohin steuert die Agrarpolitik?“ in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-europas-gruene-felder-100.html

„planet e.“ in der ZDFmediathek: https://planete.zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.