v.l.n.r. Hansjörg Schmidt-Kraepelin (stellv. Hauptgeschäftsführer der BG BAU) und Johannes Bungart (Geschäftsführer des BIV) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/60172 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

Berlin (ots) – Das Reinigungsgewerbe setzt beim Infektionsschutz mit Hochdruck zusätzlich auf das Thema Testen. Unterstützung leistet dabei die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU), unter anderem mit ihrem Arbeitsmedizinischen Dienst (AMD). Darauf haben sich Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), und der stv. Hauptgeschäftsführer der BG BAU Hansjörg Schmidt-Kraepelin verständigt.

„Die Reinigungsbranche hat in der Corona-Pandemie von Beginn an eine zentrale Rolle beim Infektionsschutz gespielt – wir sind überall dort, wo Hygiene lebenswichtig ist. Und wir sorgen im gesamten öffentlichen Raum dafür, dass die Menschen sich sicher bewegen und arbeiten können“, so Johannes Bungart. „Unsere Beschäftigten leisten einen enormen Beitrag – es ist unsere Pflicht und Verpflichtung, sie zu schützen. Selbsttests und dort, wo möglich, Schnelltests sind dabei ein weiterer wichtiger Baustein. Wir sind froh, BG BAU und AMD als Partner an unserer Seite zu haben.“

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Reinigungsbranche arbeiten in vorderster Reihe, ob in Krankenhäusern, der Pflege oder in Arztpraxen. Wie auch in anderen Berufen, in denen die Arbeiten nicht ins Homeoffice verlagert werden können, können betriebliche Corona-Tests beim Infektionsschutz helfen, zum Beispiel indem Infektionsketten unterbrochen oder Einsätze sicherer gemacht werden.

Hansjörg Schmidt-Kraepelin: „Testen – so lautet die Devise, bis ein flächendeckender Impfschutz gegen das Coronavirus erreicht ist. Mit Corona-Tests lässt sich das Risiko vermindern, dass infizierte Personen andere Personen anstecken. Sie sind daher eine sinnvolle Ergänzung in Sachen Infektions- und Arbeitsschutz. So wie wir seit Beginn der Corona-Pandemie unsere Unternehmen und Beschäftigten unterstützt haben, tun wir das nun beim Thema Testen. Unser AMD und unsere Präventionsexpertinnen und -experten stehen bereit.“

Für den betrieblichen Einsatz von Corona-Tests bietet die BG BAU ihren Mitgliedsunternehmen und Versicherten ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot. Neben einer Webseite zum Thema Testen hat sie eine Hotline unter der Nummer 030 85781-911 eingerichtet, über die medizinische Expertinnen und Experten bei Fragen rund um das Thema Testen erreichbar sind. Der AMD, der die betriebsärztliche Betreuung für das Bau- und Reinigungsgewerbe übernimmt, bietet zudem die Durchführung von Schnelltests an – in den arbeitsmedizinischen Zentren oder direkt vor Ort in ihren Untersuchungsmobilen.

Weitere Informationen:

Sonderwebsite der BG BAU zum betrieblichen Einsatz von Corona-Tests: www.bgbau.de/corona-tests

Informationen zum Thema Coronavirus: www.bgbau.de/coronavirus

Handlungshilfe zur Erstellung eines Hygienekonzepts für Unternehmen der Bauwirtschaft: www.bgbau.de/mitteilung/corona-hygienekonzept/

Pressekontakt BIV

Christopher Lück, Geschäftsführer Politik und Kommunikation, E-Mail christopher.lueck@die-gebaeudedienstleister.de

Pressekontakt BG BAU

Susanne Diehr, Pressesprecherin, E-Mail presse@bgbau.de

Pressekontakt:

Susanne Diehr
Telefon: 030 85781-690
E-Mail: presse@bgbau.de

BG BAU – Pressestelle
Hildegardstraße 29/30
10715 Berlin

Original-Content von: BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.