MDR ermöglicht Dialog mit Virologen / Ein Livestream von der Jahrestagung der „Gesellschaft für Virologie“ bringt Publikum und Experten zusammen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

Leipzig (ots) – Seit Ausbruch der Corona-Pandemie steht keine Wissenschaft so sehr im Fokus der Öffentlichkeit, wie die Virologie. Von den einen gehasst, von den anderen vergöttert. Der MDR öffnet mit einem Livestream von der Jahrestagung der „Gesellschaft für Virologie“ die wissenschaftliche Diskussion für alle. MDR.WISSEN überträgt am Freitag den 26. März 2021 ab 19:30 Uhr exklusiv eine Diskussionsrunde – und jeder kann den Experteninnen und Experten seine Fragen stellen.

Virologen wie Professorin Sandra Ciesek vom Uniklinikum Frankfurt oder Professor Christian Drosten von der Berliner Charité gehören zu den gefragtesten Wissenschaftlern unserer Zeit. Beide gehören zu der hochkarätigen Expertenrunde, die am Freitag über Forschungsansätze und Perspektiven debattiert. MDR WISSEN überträgt die Podiumsdiskussion mit acht führenden Virologinnen und Virologen am 26. März ab 19:30 Uhr.

Das Besondere: Jeder kann vorab seine Fragen an die Expertinnen und Experten stellen. Die Redaktion von MDR.WISSEN sammelt die Fragen, die dann in die Runde zur Diskussion gegeben werden. Einen so direkten Draht zu den Virologen gibt es selten.

Die Antworten werden dann für das MDR-Onlineangebot aufbereitet und für alle Nutzer verfügbar sein. Wer den Livestream verpasst, findet die Diskussionsrunde als Mitschnitt dann unter www.mdr.de

Der Stream kann auf mdr.de/wissen und auf dem Facebook-Kanal (https://www.facebook.com/MDRWissenBildung) verfolgt werden. Und bei Facebook können auch während des Streams Fragen gestellt werden.

Das Kontaktformular für die Vorab-Fragen findet sich hier (https://www.mdr.de/wissen/corona-virologenkongress-pandemie-besiegen-forschung-ueberblick-100.html)…

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Alexander Hessel, Tel.: (0341) 3 00 64 24,
E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.