Berlins legendäre Rennstrecke AVUS feiert am 24. September 2021 ihren 100. Geburtstag und nur eine Woche darauf, am 1. Oktober 2021, erstrahlt die markante AVUS-Tribüne mit den „Longest Lights of Berlin“ in neuem Glanz. Drei Mega-Screens, jeweils ca. 40 Meter breit und ca. 2 Meter hoch, setzen neue digitale Werbemaßstäbe an diesem verkehrsreichen Tor zur Hauptstadt. „Bild:©Janiesch Architektur“ / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/153286 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

Berlin (ots) – Berlins legendäre Rennstrecke AVUS feiert am 24. September 2021 ihren 100. Geburtstag und nur eine Woche darauf, am 1. Oktober 2021, erstrahlt die markante AVUS-Tribüne mit den „Longest Lights of Berlin“ in neuem Glanz. Drei Mega-Screens, jeweils ca. 40 Meter breit und ca. 2 Meter hoch, setzen neue digitale Werbemaßstäbe an diesem verkehrsreichen Tor zur Hauptstadt.

Die AVUS ist in Berlin auch heute noch ein Mythos. Erbaut als „Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße“ (AVUS), war sie die erste Autobahn der Welt, die heute als nördlicher Teil der Bundesautobahn A115 genutzt wird. Außerdem war die AVUS mit ihrer langen Geraden damals die schnellste Rennstrecke weltweit. Die berühmten Silberpfeile von Mercedes-Benz fuhren hier Spitzengeschwindigkeiten von 400 km/h. Bei Grand-Prix-Rennen donnerten Juan Manuel Fangio und Hans Herrmann mit ihren Rennwagen durch die steile Nordkurve und auf der Tribüne jubelten 4.000 Zuschauer ihren Rennidolen zu.

Dieses geschichtsträchtige Wahrzeichen erwacht jetzt aus seinem jahrelangen Dornröschenschlaf und erstrahlt in neuem Licht. Auf den neuen Hightech-Displays der „Longest Lights of Berlin“ werden starke Marken an diesem urbanen Dreh- und Angelpunkt mit kreativer Werbung zum Tagesgespräch der Hauptstadt.

Einzigartig in der Hauptstadt werben wollen viele Marken und dabei bloß nicht so sein wie andere. Ab Herbst 2021 können Unternehmen sich und ihre Produkte auf den neuen Hightech-Displays der „Longest Lights of Berlin“ an einem der meistbefahrenen Verkehrsknoten Deutschlands im ungewöhnlichen Format präsentieren. 240 Quadratmeter Markenbotschaft treffen hier auf 2 Mio. Autos im Monat plus 420.000 Radfahrer, 380.000 Fußgänger sowie fünf Buslinien.

„Hier werden Werbebotschaften zum Tagesgespräch in der Hauptstadt und die ‚Longest Lights of Berlin‘ gehören bundesweit zu den größten Projekten dieser Art“, sagt Ronald Verner, Geschäftsführer der Agentur Verner & Friends, die mit über 15 Jahren Erfahrung einer der Pioniere dieser digitalen Werbeform in Deutschland ist. „Die Werbeplätze zur Eröffnung dieses digitalen Eye-catchers sind limitiert. Direkt auf der anderen Straßenseite liegt das Berliner Messegelände mit den drei großen Weltleitmessen Grüne Woche, ITB und IFA.“

„Hier wird eine echte Hauptstadt-Attraktion mit Werbung kombiniert“, erklärt Ronald Verner. „Mit dieser ungewöhnlichen Präsentationsform an diesem Verkehrsknotenpunkt erzielen Unternehmen viel mehr Aufmerksamkeit als mit der langweiligen Werbung, die alle anderen auch machen. Die AVUS-Tribüne ist einmalig!“

Pressekontakt:

Ronald Verner
verner@verner-friends.de
01755292827

Original-Content von: Verner and Friends GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.