Mit der Aktion #TrotzdemFürsKlima ruft idealo zur Teilnahme am globalen Klimastreik von Fridays For Future auf / idealo ruft mit Aktion #TrotzdemFürsKlima zur Teilnahme am globalen Klimastreik auf / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/22312 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Idealo Internet GmbH/idealo internet GmbH“

 

 

Berlin (ots) – Nachdem sich idealo bereits im vergangenen Jahr mit einem Großteil der Belegschaft an dem globalen Klimageneralstreik von Fridays for Future beteiligt hat, möchte die Shopping- und Vergleichsplattform dieses Mal noch mehr Menschen motivieren, für den Klimaschutz am 25. September auf die Straße zu gehen. Mit der Aktion #TrotzdemFürsKlima richtet sich idealo an die breite Bevölkerung. Die Aktion soll dazu motivieren, sich trotz der eigenen Klimasünden aktiv für den Klimaschutz einzusetzen.

Um möglichst viele Menschen auf den Klimastreik aufmerksam zu machen, hatte das Unternehmen während des globalen Klimageneralstreiks 2019 seinen Preisvergleich zeitweise offline genommen und Nutzer*innen stattdessen auf eine Website weitergeleitet, auf der sie sich über die Botschaften und Forderungen von idealo zum Thema Nachhaltigkeit informieren konnten. In diesem Jahr verfolgt das Unternehmen einen anderen Ansatz: „Mit der Aktion #TrotzdemFürsKlima möchten wir dieses Mal zum Nachdenken anregen und auch Menschen mobilisieren, die sich bislang von ihren kleinen Klimasünden haben bremsen lassen. Wir finden, dass man nicht perfekt sein muss, um sich für den Klimaschutz stark machen zu können“, so Albrecht von Sonntag, Gründer und Geschäftsführer von idealo.

idealo kämpft #TrotzdemFürsKlima

Die Shopping- und Vergleichsplattform idealo ist als Wirtschaftsunternehmen für die Klimaerwärmung mitverantwortlich. Dieser Verantwortung ist sich das Unternehmen bewusst und setzt sich daher aktiv für die Reduktion von CO2-Emissionen ein. Die Aktion #TrotzdemFürsKlima bringt idealos Haltung zum Klimaschutz auf den Punkt und soll zeigen, dass auch diejenigen mitmachen dürfen, die in Bezug auf die Umwelt noch nicht alles richtig machen. „Wir alle haben unsere individuellen Klimasünden. Die Kraft der Gewohnheit, gesellschaftliche Zwänge und ein Mangel an Alternativen sind da oft die Haupttreiber. Das sollte uns aber nicht bremsen, von der Politik mutige Entscheidungen zu fordern und den Politiker*innen die Rückendeckung dafür zu geben. Unser globales CO2-Budget reicht noch 7 Jahre. Nur eine mutige Politik kann in so kurzer Zeit das Steuer herumreißen und die notwendigen unbequemen Rahmenbedingungen setzen. Deswegen: #TrotzdemFürsKlima“, so Albrecht von Sonntag.

Mit dieser Botschaft schließen sich Hunderte idealos am 25. September der Demonstration am Brandenburger Tor in Berlin an und erheben ihre Stimmen für eine mutige Klimapolitik. Auf selbstgebastelten Plakaten geben sie ihre individuellen Klimasünden preis und möchten damit auch anderen Mut machen, sich trotzdem zu engagieren.

Weitere Informationen zu idealos Aktion #TrotzdemFürsKlima und idealos sonstigen Engagement für den Klimaschutz finden Sie hier (https://www.idealo.de/info/de/trotzdemfuersklima/).

Über idealo

idealo ist eine der führenden europäischen Shopping- und Vergleichsplattformen mit monatlich 28 Millionen Nutzer*innen allein in Deutschland und damit Preisexperte im Onlinehandel. Auf idealo.de können Verbraucher*innen über 340 Millionen Angebote von mehr als 50.000 Händler*innen vergleichen. idealo wurde im Jahr 2000 gegründet und ist heute in insgesamt sechs Ländern (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und Spanien) als Preisvergleich vertreten. Seit 2013 konnte das Unternehmen seinen CO2-Fußabdruck durch Energiesparmaßnahmen und die Investition in Klimaschutzprojekte kontinuierlich reduzieren und ist seit 2019 klimaneutral. Dafür wurde idealo von TÜV NORD CERT mit dem Zertifikat „Klimaneutrales Unternehmen“ ausgezeichnet. Auch für seine rund 900 Mitarbeiter*innen kompensiert idealo 50 Prozent des privaten CO2-Fußabdrucks.

Weitere Pressemitteilungen von idealo finden Sie hier (https://www.idealo.de/unternehmen/pressemitteilungen/).

Pressekontakt:

Elina Vorobjeva
Mobil: +49 151 156 148 89
presse@idealo.de

Christina Vieth
Mobil: +49 175 604 50 62
presse@idealo.de

Original-Content von: Idealo Internet GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.