ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen am 6. Januar 2021 vor dem US-Kapitol. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung. Keine Rechte für Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF“

 

 

Mainz (ots) –

Das ZDF berichtete im „heute journal“, in einer „heute journal spezial“-Ausgabe, im „heute journal update“ und zudem in der gut einstündigen Sonderausgabe von „ZDFheute live“ auf der Nachrichtenplattform ZDFheute und in der ZDFmediathek über die Ereignisse rund um das Kapitol in Washington. ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen ordnete vor dem Kapitol die Ereignisse ein. Die „ZDFheute live“-Sendung wurde auch in den digitalen Netzwerken verbreitet.

Die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer informierten sich besonders zahlreich im „heute journal“ ab 21.45 Uhr über den Sturm der Unterstützerinnen und Unterstützer von Noch-Präsident Donald Trump auf das US-Kapitol: 8,82 Millionen sahen das Nachrichtenmagazin mit Marietta Slomka, bei einem Marktanteil von 29,4 Prozent. Und auch das „heute journal spezial“ ab 23.00 Uhr war stark gefragt – mit 3,41 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern und einem Marktanteil von 17,7 Prozent. Bei „Markus Lanz“ wurde das Thema ebenfalls tagesaktuell eingeordnet. Nach Mitternacht berichtete auch das „heute journal update“ über die Ereignisse in Washington, was noch 1,58 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten, bei einem Marktanteil von 20,9 Prozent.

Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin: „Ich freue mich über den großen Zuspruch der Zuschauerinnen und Zuschauer, insbesondere die herausragende Akzeptanz des ‚heute journals‘, das die Live-Berichterstattung von Elmar Theveßen mit hintergründiger Einordnung verband. Außerdem haben wir unsere neue Informationsplattform ZDFheute intensiv für die Live-Berichterstattung genutzt und damit linear und non-linear erstklassige Information geboten. Das entspricht der geplanten strategischen Entwicklung der ZDF-Nachrichten. ZDFheute hat sich da gestern sehr bewährt.“

Als das Equipment des ZDF-Teams vor Ort in Washington gestern Abend von aufgebrachten Demonstranten attackiert wurde, war dadurch eine weitere Schalte von Elmar Theveßen in das „heute journal spezial“ 45 Minuten nach der regulären „heute journal“-Ausgabe kurzzeitig nicht möglich. Der ZDF-Korrespondent wurde dann zunächst per Telefon bildlos geschaltet, da auch die Videotelefone von den Demonstranten zerstört worden waren. Im „heute journal update“ war er dank Ersatzausrüstung wieder im Bild zu sehen.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de (mailto:pressedesk@zdf.de)

ZDFheute in der ZDFmediathek: http://ZDFheute.de

„heute journal spezial“ von 6. Januar 2021: https://kurz.zdf.de/symv/

„Update am Morgen“ von Wulf Schmiese auf ZDFheute: https://kurz.zdf.de/n6UG/

https://twitter.com/ZDFpresse Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.