Die drei Kommissare Carl Sievers (Peter Heinrich Brix, M.) Ina (Julia Brendler) und Hinnerk (Oliver Wnuk) / Nutzung des Fotos nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

Mainz (ots) – Carl Sievers (Peter Heinrich Brix), Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk) haben es in ihrem neuen Fall mit Mord und Erpressung zu tun. Derweil kommt Inas Tante Marion (Hannelore Hoger) nach Sylt, um auf der Insel zu heiraten. Am Montag, 15. März 2021, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF einen neuen Film der Krimireihe „Nord Nord Mord“ mit dem Titel „Sievers und der schönste Tag“. Der Fernsehfilm der Woche ist bereits in der ZDFmediathek abrufbar.

Aus der weichenden Flut taucht ein Auto mit einem Toten am Steuer auf. Der Fahrer Stefan Borg ist nicht ertrunken, sondern vergiftet worden. Er war Hochzeitsvideograf bei der Agentur „Der schönste Tag“, ging aber nebenbei einem viel lukrativeren Gewerbe nach – der Erpressung von Brautpaaren. Sein Partner Thilo Rumbuchner (Nikolai Kinski) will von den Erpressungen nichts gewusst haben. Doch auch er wird ein Opfer des unbekannten Giftmörders. Ausgerechnet Robert Hofstetter (Christian Kohlund), der Verlobte von Inas Tante Marion, gerät in den Fokus der Ermittlungen, als bei der Hausdurchsuchung der Hochzeitsagenturein Foto von Hofstetter mit einer anderen Frau gefunden wird. Esther Lindgren (Nina Petri) behauptet, dass Robert ein Heiratsschwindler sei, der sie vor zehn Jahren um viel Geld betrogen haben soll. Hat der zukünftige Ehemann von Inas Tante Stefan Borg getötet, da dieser hinter sein Geheimnis gekommen war? Als in Esthers Wohnung das verwendete Gift und das Handy des ermordeten Videografen sichergestellt werden, glauben Sievers, Ina Behrendsen und Feldmann, auf der richtigen Spur zu sein.

In weiteren Rollen spielen Victoria Trauttmansdorff, Anne Weber, Laura Lippmann und andere. Maria von Heland inszenierte das Drehbauch von Thomas Oliver Walendy.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985180,
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/nordnordmord

Zur Pressmappe: https://presseportal.zdf.de/pm/nord-nord-mord-sievers-und-der-schoenste-tag/

„Nord Nord Mord“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/serien/nord-nord-mord (https://www.zdf.de/serien/nord-nord-mord)

Für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten steht der Film im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.