Die Gründer des Digitalen Herzzentrums iATROS (v.l.: Dr. med. Georges von Degenfeld, Prof. Dr. med. Alexander Leber und Patrick Palacin) und der Connected-Home-Plattform tink (Dr. Julian Hueck und Dr. Marius Lissautzki) gehen gemeinsame Wege in Richtung digitale Zukunft der Medizin. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/143456 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/iATROS GmbH/iATROS GmbH / tink GmbH“

 

 

München (ots) – Herz-Kreislauf-Erkrankungen betreffen jeden dritten Menschen: iATROS bietet Produkt-Pakete zur Prävention und Behandlung über die Smart-Home-Plattform tink an

– iATROS bietet eine Kombination aus Patienten-App und digitalen EKG- und Blutdruckmessgeräten, Smartwatches oder Körperwaagen über die Smart-Home-Plattform tink
– Direkte Übertragung Ihrer Gesundheitswerte an die iATROS Plattform mit Befundung der Messwerte und persönlicher Beratung durch unsere Teleärzte
– Produkt-Pakete für Menschen mit Bluthochdruck, Vorhofflimmern, Herzschwäche und Koronarer Herzkrankheit iATROS und tink gehen gemeinsame Wege in Richtung der digitalen Zukunft der Medizin. Auf tink.de ist die iATROS App für die Prävention und Behandlung von Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen inklusive passender mobiler Messgeräte ab sofort verfügbar: www.tink.de/b/iatros (http://www.tink.de/b/iatros)

„E-Health hat in den letzten Jahren zwar viel Aufwind erlebt, allerdings bleibt die aktuelle telemedizinische Versorgungslandschaft weiterhin ein Flickenteppich. Speziell für Patienten mit komplexeren Krankheitsbildern, wie Herzpatienten, existieren keine umfassenden Lösungen. iATROS ist mehr als nur Telemedizin fürs Herz, wir sind eine medizinische Plattform, von einem interdisziplinären Team speziell für Herzpatienten entwickelt. Wir wollen den Patienten von A bis Z persönlich betreuen, und zwar rund um die Uhr. Wir sind froh, mit tink einen Partner gefunden zu haben, der diese Vision teilt und uns erlaubt, Versorgungsformen digital und neu zu denken“, so iATROS Gründer Patrick Palacin.

CEO & Gründer von tink, Dr. Marius Lissautzki bestätigt dies: „Bei tink stehen Lösungen aus smarten Produkten und mehrwertstiftenden Dienstleistungen im Vordergrund. Die Partnerschaft mit iATROS ist ein ganz wesentlicher Baustein, um Kunden ganzheitlich zu unterstützen. Mit Hilfe der smarten Armbanduhren und digitalen Messgeräte von tink können iATROS und die angebundenen Ärzte Patienten individuell und in Echtzeit betreuen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir damit den Alltag vieler Herzkreislaufpatienten erheblich verbessern können.“

Echte Ärzte und datenbasierte Diagnostik

Die Telemedizinplattform ist eine Innovation für die Kardiologie und kombiniert die persönliche, individuelle Betreuung eines erfahrenen Ärzte- und Kardiologenteams mit datenbasierter Diagnostik, und auf den Patienten zugeschnittene Prävention und Nachsorge – jederzeit und von überall auf der Welt.

„Inmitten der Corona-Pandemie ist gerade die Risikogruppe Herzpatient unsicher, ob ein Besuch beim Kardiologen, ein Aufenthalt im Wartezimmer nicht auch gefährlich sein kann. Kardiologen wiederum fürchten um die Gesundheit ihrer Patienten, wenn diese zu wichtigen Vorsorgeuntersuchungen und Kontrollterminen nicht erscheinen. Mit iATROS bleiben Arzt und Patient auch aus der Ferne miteinander verbunden und haben beide gemeinsam Einblick in den Gesundheitsverlauf beim ärztlichen Beratungsgespräch“, so iATROS Gründer Prof. Dr. med. Alexander Leber.

Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankung können ihre Gesundheitswerte wie Blutdruck, EKG, Puls, Blutzucker oder Gewicht mit mobilen Messgeräten von Withings oder Apple messen, sie bequem mit ihrer iATROS App synchronisieren und mit ihren behandelnden Ärzten teilen. Der virtuelle Check-In, die telemedizinische Sprechstunde und digitale Patientenakte schließen den Kreis zu einer Rundumversorgung unabhängig von Ort und Zeit.

Partner fürs Herz

Die Partnerschaft mit tink bietet dem Patienten ein Produktpaket bestehend aus dem „Gesundheitsprogramm Herz-Kreislauf“ mit Funktionen wie telemedizinischer Sprechstunde, Gesundheitswerte-Dashboard, Gesundheitsschulungen und -coachings oder Medikamentenerinnerungsfunktion sowie einem passenden mobilen Messgerät. Die App ermittelt dann den aktuellen Gesundheitszustand und den Gesundheitsverlauf – und gibt Anweisungen für mögliche weitere Behandlungsschritte.

Eine Partnerschaft für die moderne Medizin – und fürs Herz.

Mehr dazu unter www.tink.de/b/iatros. (http://www.tink.de/b/iatros)

Das digitale Herzzentrum iATROS

Das digitale Herzzentrum iATROS ist eine digitale Plattform für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Menschen mit Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ihre behandelnden Ärzte und Kardiologen. Sie ermöglicht es, Patienten und Ärzte zu verbinden und Telemedizin mit digitalbasierter Diagnostik zu verbinden. Weitere Informationen unter www.i-atros.com (http://www.i-atros.com).

Prof. Dr. med. Alexander Leber

… ist Direktor des Isar Herzzentrums am Isarklinikum in München und Chefarzt für Innere Medizin und Kardiologie. Er ist Gründer des Digitalen Herzzentrums iATROS.

Patrick Palacin

… ist E-Health Entrepreneur und Telemedizin-Experte. Er ist Gründer des Digitalen Herzzentrums iATROS.

Dr. med. Georges von Degenfeld

… ist Arzt mit langjähriger Erfahrung in Kardiologie und Telemedizin und Gründer des Digitalen Herzzentrums iATROS.

Pressekontakt:

Für Interviewanfragen für Prof. Dr. med. Alexander Leber, Patrick Palacin und Dr. med. Georges von Degenfeld wenden Sie sich gerne an:

Anna Bramböck
Head of Communications iATROS GmbH
communications@i-atros.com

Original-Content von: iATROS GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.