Jens (Frederick Lau) taucht nach einem Überfall in einem kleinen Dorf in Luxemburg als Erntehelfer unter. Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung – keine Rechte für Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

 

 

Mainz (ots) –

In seinem Spielfilmdebüt „Gutland“ vereinigt der luxemburgische Regisseur Govinda Van Maele Elemente von Thriller, Film Noir, Surrealem und Heimatfilm. Zu sehen ist das Kleine Fernsehspiel am Montag, 31. Mai 2021, 0.00 Uhr, im ZDF und ab Sonntag, 30. Mai 2021, bis Montag, 7. Juni 2021, in der ZDFmediathek. In den Hauptrollen: Frederick Lau und Vicky Krieps, die 2018 beim Luxemburgischen Filmpreis als „beste Darstellerin“ ausgezeichnet wurde. „Gutland“ erhielt den Preis als „bester Film“.

Jens (Frederick Lau) flüchtet nach einem bewaffneten Überfall mit der Beute in das nahe gelegene Gutland in Luxemburg und taucht dort in dem kleinen Dorf Schandelsmillen als Erntehelfer unter. Während Jens sich in Sicherheit wiegt und sich in die Dorfbewohnerin Lucy (Vicky Krieps) verliebt, bemerkt er sehr spät, dass er sich – erst unmerklich, später ganz direkt -verändert. Nach und nach verwandelt er sich in Lucys Ex-Mann, der vor einiger Zeit aus dem Dorf verschwunden ist. Als sowohl die Polizei als auch die Komplizen des Überfalls in Schandelsmillen nach Jens suchen und die Vergangenheit wieder näher rückt, wird er auf seltene Weise vom Dorf gedeckt, das ihn in der ländlichen Gemeinschaft offensichtlich nicht mehr missen möchte. Denn auch die Dorfbewohner hüten ein dunkles Geheimnis.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/gutland

„Gutland“ steht für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten zur Ansicht im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.