Die Produktion des 32-teiligen Hörspiels nach dem Roman des amerikanischen Schriftstellers Thomas Pynchon dauerte mehr als ein Jahr. Es sprechen u.a. Franz Pätzold, Bibiana Beglau, Felix Goeser, Corinna Harfouch, Golo Euler
Foto: Klaus Buhlert, Regisseur

© SWR/Antje Berghäuser, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung „Bild: SWR/Antje Berghäuser“ (S2). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/SWR – Südwestrundfunk“

 

 

Baden-Baden (ots) – Jury der hr2-Hörbuchbestenliste: „das bedeutendste Hörspiel der Saison“ / 3.333 Euro Preisgeld / Verleihung am 17.10.2020 in Frankfurt / Online zum Nachhören auf SWR2.de

Das SWR2 Hörspiel „Die Enden der Parabel“ nach dem Roman von Thomas Pynchon ist „Hörbuch des Jahres 2020“ der hr2-Hörbuchbestenliste. Die unabhängige Kritikerjury würdigt damit die weltweit erste Hörspielbearbeitung des 1973 erschienenen Romans des amerikanischen Kult-Autors. Für Bearbeitung, Inszenierung und Komposition war Hörspielregisseur Klaus Buhlert verantwortlich. In der aufwändigen Inszenierung sind u. a. Bibiana Beglau, Golo Euler, Felix Goeser, Corinna Harfouch, Jens Harzer, Franz Pätzold und Thomas Thieme zu hören. Die Dramaturgie der Koproduktion mit dem Deutschlandfunk hatte Manfred Hess (SWR2). Das fast 14-stündige Hörspiel war im April 2020 an zwei Abenden in SWR2 zu hören. Die Auszeichnung „Hörbuch des Jahres“ ist mit 3.333 Euro dotiert und wird am 17. Oktober 2020 in der Frankfurter Festhalle verliehen. „Die Enden der Parabel“ wird bis 3. Dezember in SWR2 wiederholt, donnerstags um 23:03 Uhr, und steht bis zum 10. Dezember zum Nachhören auf www.SWR2.de/hoerspiel. Eine CD-Edition ist bei HörbuchHamburg erschienen.

Bravouröse Kulturleistung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
„Die Enden der Parabel“, im Original „Gravity’s Rainbow“, spannt den Bogen von den V2-Raketen auf London während des 2. Weltkrieges bis zur deutschen Kapitulation und dem Atombombenabwurf. Erzählt wird in zahlreichen, ineinander verschlungenen Handlungssträngen sowie in Vor- und Rückblenden. Klaus Buhlert habe als Bearbeiter und Komponist „Gravity’s Rainbow“ mit großer Starbesetzung zu einem fast 14-stündigen klanggewaltigen Hörspiel geformt, heißt es in der Begründung. Nach Ansicht der Jury sei Klaus Buhlert von diesem hochkomplexen Ideenroman über die Welt nach dem Absturz aller Sinnstiftungen eine hochmusikalische Adaption gelungen. Sie fange den Geist der Vorlage mit den Mitteln des Hörspiels kongenial ein. Nach Meinung der Jury sei es ohne Zweifel das bedeutendste Hörspiel der Saison und eine bravouröse Kulturleistung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Bestenliste von hr2-kultur und dem Börsenblatt des Deutschen Buchhandels
Die hr2-Hörbuchbestenliste wird von hr2-kultur und dem Börsenblatt, Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel, herausgegeben. Die Liste wird monatlich von einer unabhängigen Jury publiziert. Die Bestenliste ist im Internet unter www.hr2.de abrufbar.

Pressefotos zum kostenlosen Download: www.ARD-Foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter:
http://swr.li/swr2-hoerspiel-die-enden-der-parabel-hörbuch-des-jahres-2020

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, T. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.