Mike Powelz
Perfect Finish – Die Einbalsamiererin
Deutschlands erster Corona-Krimi

/ Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/148426 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Mike Powelz/Copyright © 2020 by Mike Powelz“

 

 

Hamburg (ots) – Geklaute Atemschutzmasken, Kämpfe um Klopapier, ein Lockdown, Proteste und offene Fragen: Dürfen Hinterbliebene ihre Verstorbenen auch während der Coronakrise noch mal sehen? Was ist aktuell in der Beerdigungsbranche los? Und warum möchten Bestatter „systemrelevant“ sein?

Die Antworten gibt Deutschlands 1. Coronakrimi „Perfect Finish“. Eingebettet in den Zeitraum von Dezember 2019 bis zum 9. September 2020 erinnert er an Meilensteine der Epidemie – mithilfe von Originalmeldungen aus „Bild“, „Süddeutsche“, „Tagesschau“ u.v.a.

Vor dem Schreiben hat der Autor Mike Powelz drei Thanatologen bei der Arbeit begleitet und gelernt, wie man Tote versorgt. Die Leser erleben Exhumierungen, Obduktionen und Einbalsamierungen.

Die Handlung des Krimis:

Hamburg 2020: Als wäre Corona nicht genug, geht auch noch ein Frauenmörder um. Die Polizei verdächtigt das Beerdigungsinstitut „Haus Grau“, in die Verbrechen verstrickt zu sein. Hier hat die Hartz-IV-Empfängerin Connie ihre letzte Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen. Widerwillig hilft sie beim Versorgen von Toten. Als sie auf neue Spuren stößt, gerät sie ins Visier des Mörders.

„2020 durften in manchen Bundesländern nur so wenige Menschen an Trauerfeiern teilnehmen, dass im schlimmsten Fall sogar Familienmitglieder ausgeschlossen wurden“, bilanziert Powelz. „Eine bundeseinheitliche Regelung hätte Bestattern und Trauernden geholfen. Außerdem sollten Bestatter endlich bundesweit als ’systemrelevant‘ eingestuft werden, damit sie ausreichend Schutzkleidung, Desinfektionsmittel und eine Notbetreuung für ihre Kinder bekommen.“

Zum Autor: Für sein Literaturdebüt „Die Flockenleserin“ recherchierte Powelz im Hospiz. Dieser Krimi wurde 2014 von „Amazon Publishing“ verlegt, ins Englische und Spanische („Terminal“) übersetzt und vertont. Für „Perfect Finish“ hat er drei Diplome erworben („Hygienische Grundversorgung Verstorbener 1 und 2“ / „Perfect Finish“) und ein Praktikum bei einer Bestattermeisterin gemacht.

„Perfect Finish“ ist exklusiv bei Amazon erhältlich.

Das Buchcover sowie Fotos finden Sie auf der gleichnamigen Facebookseite.

Einen „Blick ins Buch“ gibt’s bei Amazon.de.

Mike Powelz
Perfect Finish – Die Einbalsamiererin
Deutschlands erster Corona-Krimi
1. Auflage 2020
Veröffentlicht bei Amazon KPD
582 Seiten, mit Abbildungen
EUR (D) 4,99 (E-Book) / EUR (D) 19,99 (Taschenbuch)*
ISBN 978-3-000-66622-3
*unverbindliche Preisempfehlung Ansprechpartner für Rückfragen und Druckfahnen:

Tel.: 0177-5677010
contact@mike-powelz.com

Original-Content von: Mike Powelz – Buchautor, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.