SÜDWESTRUNDFUNK Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das landespolitische Magazin, donnerstags um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz. Britta Krane © SWR/Kristina Schäfer, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung „Bild: SWR/Kristina Schäfer“ (S2). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868, Fax: -929-22059, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169

 

 

Mainz (ots) – Das Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet über den Durchbruch des Corona-Impfstoffs aus Mainz, am Donnerstag, 12. November 2020, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Es ist die Nachricht der Woche: Das Mainzer Unternehmen Biontech hat einen Corona-Impfstoff entwickelt, der laut Unternehmensangaben zu 90 Prozent vor dem Virus schützt. Das ist mehr, als viele Experten erwartet haben. Doch wann wird er nun tatsächlich in Deutschland zugelassen, wer wird zuerst geimpft und wie wird das alles organisiert? In Trier könnte eines der Impfzentren entstehen. „Zur Sache Rheinland-Pfalz“-Reporter Enno Osburg mit den Hintergründen.

Moderation: Britta Krane

Weitere Themen der Sendung:

– Zu relevant fürs System – Müssen Pflegekräfte trotz Corona-Verdacht arbeiten?
– Corona im sozialen Brennpunkt – Werden arme Menschen in der Pandemie vergessen?
– Wer stoppt die Raser? Immer wieder kommt es zu tragischen Verkehrsunfällen
– Beförderung nach Gutsherrenart – Umweltministerin Höfken unter Druck
– Corona und die Schulen: Auflassen, schließen oder rollierender Unterricht?
– Zur Sache hilft: Tochter kämpft um Grabausstattung „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“

Das SWR Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet über die Themen, die das Land bewegen.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ (http://www.ardmediathek.de/swr/) und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de (http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de) zu sehen.

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929-32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.