ControlExpert erhält Patent: Kfz-Schadenerfassung mit Hilfe von Bildern und Künstlicher Intelligenz / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/78446 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ControlExpert GmbH“

 

 

Langenfeld (ots) – Die Grundvoraussetzung für eine schnelle Schadenregulierung ist die schnelle Ermittlung der Schadenhöhe. In der Regel nimmt die Abwicklung von der Schadenerfassung über die Gutachtenerstellung und Abstimmung jedoch mehrere Wochen in Anspruch. Dank des weltweit einzigartigen und nun patentierten Verfahrens der automatisierten Schadenerfassung mit Hilfe von Bildern wird dieser Prozess erheblich verkürzt – bei gleichzeitiger Beibehaltung bzw. Steigerung der Qualität.

Anhand von direkt am Unfallort erstellten Fotos lässt sich mittels Künstlicher Intelligenz für eine Vielzahl vorbestimmter Fahrzeugzonen zunächst feststellen, ob eine Beschädigung vorliegt. Grundlage dafür ist die Verwendung einer eigenen, mit Millionen von Schadenbildern bestückten Datenbank. Mit diesen Bilddaten wurde ein neuronales Netz auf die Erkennung von Schäden trainiert. Die Ergebnisse über die Schadenhöhe liegen binnen weniger Sekunden vor. Damit verbunden auch die Entscheidung darüber, ob eine Instandsetzung durchgeführt werden kann oder eine Erneuerung notwendig ist. In komplexeren Fällen erfolgt nachgelagert eine Bewertung durch die Kfz-Experten von ControlExpert innerhalb weniger Stunden.

Hinter dem nun patentierten Verfahren stecken mehr als 10 Jahre Forschungsarbeit im Hause ControlExpert, in deren Zuge unterschiedliche Methoden erforscht wurden. Mit dem Patent nimmt das Langenfelder Unternehmen nun auch offiziell die Vorreiterrolle auf dem Gebiet der automatisierten Bilderkennung bei der Kfz-Schadenerfassung ein. Andreas Witte, CTO von ControlExpert und Leiter der 30 Personen starken Abteilung für Forschung & Entwicklung, dazu: „Die Erteilung des Patents sehen wir auch als Bestätigung der wegweisenden Arbeit, die wir nicht zuletzt in unserer hauseigenen Abteilung für Forschung und Entwicklung leisten. Das Verfahren setzt ganz vorn im Schadenprozess an und hat große Auswirkung auf das Kundenerlebnis. Es kann durchaus als Maßstab für die Branche gelten. Wir werden mit Hochdruck daran arbeiten, unseren Vorsprung auszubauen.“

Die automatisierte Bilderkennung stellt bei ControlExpert längst eine Kerntechnologie dar und ist als solche aus Services und Produkten nicht mehr wegzudenken. So ist sie beispielsweise Ausgangspunkt der „Intelligenten Schadensteuerung“, bei der die per Smartphone, Tablet und Computer übermittelten Schadenfotos binnen Sekunden die KI-basierte Schadenanalyse durchlaufen. Die patentierte Bilderkennung von ControlExpert ist damit ein elementarer Treiber für die Optimierung und Beschleunigung der gesamten Kfz-Schadenabwicklung.

Pressekontakt:

Beatrix Paeßens
Leitung Marketing
Tel: +49 2173 84 9 84 638
Mobil: +49 151 527 217 70
Mail: b.paessens@controlexpert.com

Original-Content von: ControlExpert GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.